In der aktiven Musiktherapie wird mit Instrumenten und der Stimme – ohne die Kriterien was falsch und richtig ist – im Hier und Jetzt improvisiert. Ich arbeite:

 

  • mit freier Improvisation
  • mit Improvisationskonzepten
  • konflikt-, erlebnis- oder übungszentriert
  • mit Bewegung
  • mit inneren und äusseren Bildern
  • mit Stille, Worten, Texten

 

In der rezeptiven Musiktherapie wird die Musik life von der Therapeutin oder ab Tonträger gespielt. Ich arbeite:

 

  • mit dem «Für–Spiel»; die Therapeutin spielt für den Klienten
  • mit vom Klientel oder von mir gewählter Musik ab Tonträger

 

Im Gespräch wird dem Bedürfnis entsprechend das nonverbale Geschehen aufgearbeitet.

Die verbale Kommunikationsform kann helfen, das Erlebte einzuordnen und mit der Alltags­realität zu verbinden.

 

Das Spielen eines Instrumentes ist keine

Voraussetzung! Musikalische Kenntnisse können beim Entdecken der ganz eigenen Musik eingesetzt werden.

© Musikraum Weber, 20082019

Lisbeth Weber Lichtsteiner, Rotbachmatte4, 6023Rothenburg